Breitlen Aktuell: Der Countdown läuft …

Anfangs November wird die neuste Ausgabe des Newsletters „Breitlen Aktuell“ an alle Haushalte in Hombrechtikon und Umgegung verteilt. Nebst den Informationen zum „Tag der offenen Türe“ erläutert Madeleine Henle, Geschäftsleiterin Alterszentrum Breitlen AG, wie sorgfältig der Umzug des Pflegezentrums vorbereitet wurde und wird.

Den Umzug eines Pflegezentrums könnte man schon fast mit einer Operation am offenen Herzen vergleichen. Denn der tägliche Betrieb der Pflege und das Leben der Bewohnerinnen und Bewohner geht auch während des Umzugs weiter. Madeleine Henle und ihr Team sind zuversichtlich: «Wir bereiten den Umzug bestmöglich vor, sodass unsere Bewohnerinnen und Bewohner praktisch nahtlos vom alten ins neue Zimmer zügeln können.»

Frage: Das neue Pflegezentrum steht, die Schlüsselübergabe hat Ende Oktober stattgefunden, jetzt kommt Leben ins neue Haus?

Madeleine Henle: Bald! Unsere Bewohnerinnen und Bewohner werden in der Woche nach dem «Tag der offenen Türe» umziehen. Vor dem Umzugstag packen alle Bewohnerinnen und Bewohner mit Unterstützung ihre persönlichen Sachen in definierte Kisten ein. Am Umzugstag selber werden einige Bewohnerinnen und Bewohner bei ihren Angehörigen sein oder gehen auf einen geführten Ausflug. Alle weniger mobilen Bewohnerinnen und Bewohner werden durch unser Pflegepersonal betreut.

Frage: Wie bereiten Sie die Bewohnerinnen und Bewohner auf ihr neues Zuhause vor?

Das tun wir schon länger. Ende April haben einige den Rohbau besichtigt. Wir haben die Visualisierungen und die neuen
Grundrisse gezeigt und alle bereits bekannten Informationen weitergegeben. Bei vielen unserer Bewohnerinnen und Bewohner
sind auch die Angehörigen unterstützend in den Umzug involviert. Dazu hat am 1. Oktober für alle Bewohnerinnen und
Bewohner und ihre Angehörigen ein Informationsnachmittag stattgefunden. Das gibt Sicherheit und weckt bei vielen auch
ein bisschen Stolz, dass sie nochmals umziehen dürfen.

Frage: Und wie nehmen Sie Ihre Mitarbeitenden mit ins neue Wirkungsfeld?

Auch unsere Mitarbeitenden wissen ja nun schon lange, dass der Umzug immer näher rückt. Wir versuchen, bestmöglich zu
informieren. Ein Umzug ist aber für alle Mitarbeitenden eine extreme Doppelbelastung, denn der Pflegealltag läuft ja trotz
Umzug weiter. Ich bin zuversichtlich, dass wir als Team diese «Züglete» gut überstehen werden – und einen internen Apero
gibt’s danach dann sicher. Das ist klar!

«Ich habe mein neues Zimmer mit meinem Sohn besichtigt. Ich freue mich sehr auf die neue Aussicht.»
Erika Kern, Bewohnerin

Das könnte Sie auch interessieren

Breitlen Aktuell: „Wir haben Geschichte geschrieben.“
In der neuen Ausgabe spricht Daniel Wenger über die Eröffnung und Madeleine Henle über den Umzug ins neue Pflegezentrum.
Spitex: Mit neuen Jacken unterwegs
Seit kurzem tragen unsere Spitex-Mitarbeitenden neue Jacken ...
Es weihnachtet auch im Pflegezentrum …
Am 16. Dezember fand im Pflegezentrum die traditionelle Weihnachtsfeier statt.

So finden Sie uns: